Rhabarber in außergewöhnlich verführerischer Art

… Frühling allerorten. Die Zeit der saftigen, die Frische der Natur demonstrierenden Kuchen ist angebrochen. Was im Garten als erstes förmlich ins Kraut schießt, ist der Rhabarber. Seine Stangen im Übermaß genossen, sorgen oft für ein pelziges Gefühl im Mund. Aber davon ist bei der nachfolgenden Variante der Zubereitung nichts zu spüren. 

Die Entdeckung der Saison ist ein Rhabarberkuchen mit einer Quark-Schmand-Creme. Das Originalrezept ist zu finden in der Mai-Ausgabe 2018 der Zeitschrift „das schmeckt!”. Der Münchner „MFI Meine Familie und ich Verlag” gibt sie in Kooperation mit der in Rottendorf bei Würzburg ansässigen EDEKA heraus.

Statt einem ganzen Backofenblech voll reicht oft die Größe einer Tortenspringform. Deshalb hier die ursprünglichen Mengenangaben halbiert!

Zutaten:
125 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Prise Salz
1  1/2 Päckchen Vanillezucker
3 Eier (Größe M)
125 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
75 g gemahlene Haselnüsse
300 g Rhabarber
150 g Quark
250 g Schmand
1/2 Esslöffel abgeriebene Zitronenschale (Bio)
1/2 Päckchen Sofort-Gelatine
100 g Schlagsahne
1/2 Esslöffel gemahlenen Zimt

Und so wird’s gemacht:

Der Boden

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen.
Die Butter mit 100 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillezucker cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl, das Backpulver und die Nüsse mischen und anschließend ebenfalls unterrühren. Den Teig in die mit Backpapier belegte Form streichen.
Die Rhabarberstangen waschen, putzen und die Fäden abziehen. Dann in Stücke schneiden und auf dem Teig verteilen.
Den Teig in der Form für etwa 35 Minuten in den heißen Ofen geben. Den fertig gebackenen Kuchen abkühlen lassen.

Die Haube

Den Quark mit dem Schmand, der Zitronenschale sowie dem übrigen Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Sofort-Gelantine entsprechend der Verarbeitungsangabe auf der Verpackung unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Mit dicken Cremestreifen dicht an dicht den Kuchenboden bedecken.

Nun den Kuchen für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Creme soll fester werden.
Vor dem Aufschneiden und Servieren den Kuchen noch mit dem Zimt bestäuben.

Rhabarberkuchen mit Quark-Schmand-Creme | Foto: B. Schneider
Rhabarberkuchen mit Quark-Schmand-Creme | Foto: B. Schneider

Die im Rezept angegebenen Kalorien sowie die Kohlenhydrate, das Eiweiß und das Fett in g schenken wir uns. Gönnen Sie sich das!

4 Antworten auf „Rhabarber in außergewöhnlich verführerischer Art“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.