Miltenberger Michaelismesse einen Monat vor Michaeli

In Miltenberg ist Michaelismesse – noch bis 1.9.2019. Sie endet mit einem verkaufsoffenen Sonntag von 10 bis 18 Uhr und dann um 21 Uhr mit einen Höhenfeuerwerk zwischen Spessart und Odenwald. Das größte Volksfest am bayerischen Untermain bietet an der Uferpromenade Marktstände und Rummelplatz sowie Bierzelt und Weindorf. Beim Bummel übers Gelädne mischen sich die Düfte von Bratwürsten und schokolierten Früchten, von Steckerlfischen und Crepes, …

1367 genehmigte Kaiser Karl IV. den Miltenbergern „einen Jahrmarkt, den man nennet die Messe“ – von Anfang bis Mitte August. 1425 wurde die Veranstaltung verlegt rund um den Gedenktag des heiligen Erzengels Michael (29. September). 1928 bei der Erneuerung im heutigen Stil blieb die Bezeichnung „Michaelismesse“, der Termin rutschte jedoch in die wettermäßig meist günstigere zweite August-Hälfte.

Die Miltenberger Michaelismesse folgt auf die Lohrer Spessartfestwoche und die Marktheidenfelder Laurenzimesse. Das fröhliche Treiben zieht gewissermaßen mainabwärts.

Aufwärts geht’s hingegen mit den Preisen: die Maß Bier jenseits der 8-Euro-Marke. Nahe dem Großraum Frankfurt ist dies leichter durchzusetzen als im fränkischen Kernland. In der Innenstadt von Miltenberg wird allerdings auch Münchner Bier als „Besonderheit“ angepriesen und deshalb für die Halbe (0,5 Liter) 4,80 Euro verlangt. Dabei muss der heimische Gerstensaft wirklich keinen Vergleich scheuen: Das Brauhaus Faust mit einer nunmehr 365-jährigen Tradition wurde ausgezeichnet als „Craftbier-Brauerei des Jahres 2016“ und als „Deutschlands Brauerei des Jahres 2018“.

Bevor die beiden Bier-Titel in die knapp 10.000 Einwohner zählende Kreisstadt mit filmerprobter historischer Kulisse kam, kürte im Dezember 2015 Fernsehkoch Johann Lafer die junge Konditorin Tanja Albrecht zur zweitbesten Weihnachtsbäckerin Deutschlands. Ende Mai dieses Jahres eröffnete sie ein neues Café am alten Bahnhof mit dem bezaubernden Namen „Rosas Glück“ – räumlich genau entgegengesetzt zur Michaelismesse. Für Tortenliebhaber lohnt sich der Weg allemal.

Fotos: B. Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.