Museumstag unter erhöhtem Infektionsschutz

Am Sonntag, 17. Mai 2020, ist internationaler Museumstag. Viele Häuser in Deutschland beteiligen sich wegen der Corona-Pandemie ausschließlich mit einem digitalen Programm. Anders das Spessartmuseum in Lohr a. Main, wo bei freiem Eintritt von 10 bis 17 Uhr die komplette Ausstellung im ehemals kurmainzischen Schloss begangen werden kann – natürlich unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes. Soll heißen, dass Besucher eine Mund-Nase-Maske tragen müssen. Kurfürst Lothar Franz von Schönborn, der im Spessart ausgiebig der Jagd frönte, macht es vor … 

„Museumstag unter erhöhtem Infektionsschutz“ weiterlesen

Neue Sonderausstellung im Spessartmuseum: Leicht und schwer

Sonderausstellung „leicht und schwer” im Lohrer Spessartmuseum. | Foto: B. Schneider

LEICHT UND SCHWER – so der Titel der neuen Sonderausstellung im Spessartmuseum im Lohrer Schloss. Gezeigt werden Arbeiten aus Papier und Metall von 25 Künstlern und Kunsthandwerkern im Spessart im 20. Jahrhundert – darunter Plastiken und Bilder aus Kartonagen sowie Reliefs aus Zinn (Krugdeckel); und ein eiserner Sensenmann verrät, wann die Lebensuhr abgelaufen ist. Die Werkstoffe können auf den ersten Blick nicht gegensätzlicher sein. Aber: Sowohl in ästhetisch-künstlerischer als auch in technischer Hinsicht sind #Symbiosen möglich …

„Neue Sonderausstellung im Spessartmuseum: Leicht und schwer“ weiterlesen

Von Flandern nach Franken: Die Grafen von Loon und Rieneck

Spuren aus 1000 Jahren

War’s Liebe? Oder hatte ein gewisser Arnold von Loon (im heutigen Belgien) ganz einfach machtpolitische Überlegungen angestellt, als er Anfang des 12. Jahrhunderts die namentlich nicht bekannte Tochter des Grafen Gerhard von Rieneck, Stadtherr in Lohr und Burgvogt am Hof des Fürstbischofs von Mainz, ehelichte?

Arnold gewann Land nicht mit dem Schwert, sondern indem er in ein bedeutendes fränkisches Adelsgeschlecht einheiratete. Dessen Macht, Einfluss und Besitz vor allem im Spessart und Tauberfranken wuchsen in den folgenden Jahrhunderten kräftig weiter. Eine Vielzahl von Städten und Gemeinden tragen die Farben Loons beziehungsweise Rienecks im Wappen.

„Von Flandern nach Franken: Die Grafen von Loon und Rieneck“ weiterlesen

Sonderausstellung im Spessartmuseum: Erinnerungsstücke und ihre ans Herz gehende Geschichte

Poesiealbum („Gott behüte dich auf allen deinen Wegen!“) | Foto: B. Schneider

Briefe mit buntem Band und Schleifchen gebündelt. Poesiealbum. – Alles von gestern. Heute werden Nachrichten an Freunde, die noch so genannt werden, aber oft keine sind, im Chatverlauf gespeichert; im besten Fall auf einem externen Datenträger, häufig in der Cloud im Irgendwo. Dass es künftig immer weniger greifbare Erinnerungsstücke geben wird, fürchtet die Volkskundlerin Barbara Grimm, Leiterin des Spessartmuseums im Schloss in Lohr a. Main, und hat deshalb mit ihrem Team eine bemerkenswerte Sonderausstellung konzipiert. Der anrührende Titel: „Ans Herz gewachsen“.  „Sonderausstellung im Spessartmuseum: Erinnerungsstücke und ihre ans Herz gehende Geschichte“ weiterlesen