Museumstag unter erhöhtem Infektionsschutz

Am Sonntag, 17. Mai 2020, ist internationaler Museumstag. Viele Häuser in Deutschland beteiligen sich wegen der Corona-Pandemie ausschließlich mit einem digitalen Programm. Anders das Spessartmuseum in Lohr a. Main, wo bei freiem Eintritt von 10 bis 17 Uhr die komplette Ausstellung im ehemals kurmainzischen Schloss begangen werden kann – natürlich unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes. Soll heißen, dass Besucher eine Mund-Nase-Maske tragen müssen. Kurfürst Lothar Franz von Schönborn, der im Spessart ausgiebig der Jagd frönte, macht es vor … 

Im Museumsladen sorgen Plexiglasscheiben auf der Theke für einen erhöhten hygienischen Standard. Bekommen doch kleine wie auch große Leckermäuler beim Anblick von Himbeerbonbons, Brausetalern, Pfefferminzkissen, Kräuterdrops und Riesengummibärchen nicht nur große Augen, sondern auch einen langen Hals . Der Einkauf ist derzeit wieder möglich. Nicht angeboten werden aktuell Museumsführungen und museumspädagogische Maßnahmen für Schulklassen; ebenso entfallen bis auf Weiteres die beliebten Vorlesestunden mit dem Lohrer Schneewittchen .

| Fotos: B. Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.